Investieren Sie in regenerative Energien

Konzept für Anleger

Unsere Dienstleistungen für Anleger lassen sich in 4 Kategorien einteilen:   

  1.    Eigentümergemeinschaft gründen
  2.    Treuhandauftrag anlegen
  3.    Anlagenbau überwachen
  4.    Adminstration durchführen

1. Eigentümergemeinschaft gründen

Wir binden die künftigen Eigentümer eines Sonnenkraftwerks zu einer Eigentümergemeinschaft zusammen, die uns mit dem Betrieb und der Verwaltung ihres Kraftwerkes beauftragen wird.  Ob Bürgersonnenkraftwerke für kommunale Dachflächen, ob Kundenkraftwerke und Mitarbeiterkraftwerke für Gewerbebetriebe oder Spendenkraftwerke - für jedes Projekt werben wir konkrete Eigentümer, die sich finanziell engagieren wollen.

2. Treuhandauftrag anlegen

Schließlich erhalten die Teilhaber eines Gemeinschaftkraftwerkes von uns alle relevanten Unterlagen und Informationen für den Einkauf der Module.

Die Eigentümer bestellen dann die Module über uns und beauftragen uns zugleich treuhänderisch, Ihr Kraftwerk erstellen zu lassen. Die Kaufsummen überweisen die Teilhaber auf ein für das Projekt eröffnetes Treuhandkonto.

3. Anlagenbau überwachen

Während der Bauphase finden durch uns schrittweise gutachterliche Abnahmen des entstehenden Kraftwerks statt, um sicher zu stellen, dass keine Abschlagszahlung vor Beendigung des jeweiligen Bauabschnittes vom Treuhandkonto überwiesen wird.

Im Zuge der Kraftwerkserstellungen managen wir auch eine Anzahl von adminstrativen Schritten mit

  • Energieversorger,
  • Bundesnetzagentur und
  • Vergütungsbüros.

4. Adminstration durchführen

MyEnergyInvest betreibt und verwaltet die jeweiligen Sonnenkraftwerke.

In Hessen und Nordbayern sind auf diese Weise seit über 10 Jahren 200 Kraftwerke als Bürgersonnenkraftwerke entstanden, die jährlich mehr als 20 Millionen Kilowattstunden (kWh) umweltfreundlichen und nachhaltigen Sonnenstrom erzeugen.

Die administrativen Leistungen von MyEnergyInvest für den Dachvermieter und die jeweiligen Eigentümergemeinschaften lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  1. Projektierung des Sonnenkraftwerkes
  2. Finanzierung der Investition mit Eigentümern
  3. Herstellung der PV-Anlage
  4. Einholung aller Genehmigungen von der Netzanmeldung bis zum Netzanschluss
  5. Herstellung der Auszahlungsreife der Stromerlöse nach erfolgtem Netzanschluss
  6. Monitoring und viertelstündliche Überwachung Ihrer Anlage
  7. Wartung und Reparaturrücklagen
  8. Abrechnung der Stromerlöse für Eigenverbrauch und Überschusseinspeisung
  9. Software gestützte Betreuung aller Vorgänge
  10. Hilfestellungen von der Betriebsanmeldung bis zur Umsatzsteuervoranmeldung

Ein Investment - Zwei Renditen

Zwei Renditen lassen sich mit einem Sonnenkraftwerk erzielen:

  1. eine ökonomische und   
  2. eine ökologische Rendite.

Ökonomische Rendite 

Das EEG, Erneuerbare Energien Gesetz, garantiert für Photovoltaikanlagen eine feste Einspeisevergütung des gelieferten Sonnenstroms für die nächsten 20 Jahre.

Als künftige gewerbliche Stromerzeuger können Sie zudem noch weitere Einnahmen aus Stromlieferung an Dritte oder als Ersparnisse durch Eigenverbrauch erzielen.

Dies ermöglicht eine profitable Win-Win-Situation für alle Beteiligten eines Sonnenkraftwerkes:

  1. Der Dachgeber (Vermieter) erhält eine übliche Dachmiete, die in Form einer Einmalzahlung oder einer laufenden Miete abgegolten wird. Zusätzlich kann der Vermieter für sein Gebäude den sauberen und langfristig günstigen Sonnenstrom abkaufen und vom Eigenverbrauch profitieren.
  2. MyEnergyInvest erhält als Betreiber und Verwalter von den Eigentümern eine Verwaltungsgebühr je Kilowatt Peak und Jahr.
  3. Menschen, die sich finanziell am Kraftwerk beteiligen, erhalten für den Kauf einer Teilanlage eine gute Verzinsung. In der Regel hat sich der Kaufpreis eines Kilowatt Peaks nach 12-14 Jahren amortisiert, die Einnahmen jedoch laufen, je nach Mietvertrag, noch 10 bis 20 Jahre weiter

Ferner profitieren Sie als Anleger auch auf steuerlicher Ebene: Lesen Sie wie Sie 55% Ihrer Investitionssumme im ersten Jahr steuermindernd und liquiditätserhöhend in Anspruch nehmen können.

Ökologische Rendite 

Die ökologische Rendite ist die Einsparungsmenge an klimaschädlichem Kohlendioxid.  Der jeweilige Umweltbeitrag zu den Klimaschutzzielen einer Region ist beträchtlich.  Er beträgt pro Kilowatt Peak Anlagengröße konserativen Berechnungen zufolge etwa 650 kg Kilogramm CO2-Einsparung jährlich.