Investieren Sie in regenerative Energien

Zielgruppen

Egal ob als Kommune, Gewerbetreibender, Schule oder als Privatperson - lassen Sie Ihr totes Kapital risikofrei aufleben - und tun Sie obendrein noch etwas gutes für die Umwelt.

Kommunen wie Gemeinden, Städte und deren Eigenbetriebe (z.B. Stadtwerke, Verkehrsbetriebe) zählen zu den aktivsten Kunden von MyEnergyInvest; sowohl als Dachanbieter als auch als Betreiber von Bürger-Kraftwerken.

Weshalb Kommunen Dächer für Photovoltaik anbieten

Besonders sicherheitsorientierte und den Bürgern verpflichtete Organisationen wie Kommunen profitieren von der Dachvermietung für Bürgersonnenkraftwerken:

Ökonomische Gründe

  • Unabhängige, alternative Finanzierungsquelle
  • Langfristig sichere und regelmäßige Mieteinkünfte
  • Ersparnis beim Einkauf von Strom für den Eigenverbrauch
  • Auslagerung der Verantwortung für Betrieb und Administration
  • Längere Lebensdauer der Dächer durch höheren Schutz

Ökologische Gründe

  • Umweltbeitrag zu den Klimaschutzzielen leisten
  • Minderung von schädlichem CO2 durch den eigenen Verbrauch
  • Verdrängung klimaschädlicher Energien im Netz aus Kohle, Öl und Gas
  • Nachhaltige Energiequelle aus Sonne, Wind, Wasser usw.
  • Risikoreduktion für Mensch und Umwelt, die von Atomkraftwerken ausgeht

Soziale und politische Gründe

  • Projekte haben oft einen gemeinnützigen Zweck
  • Beteiligung der Bürger an der regionalen Energiewende
  • Wählerbindung: Die Kommunen profilieren sich politisch und bieten den Bürgern die Möglichkeit, eine sichere, attraktive ökologische und nachhaltige Investition zu tätigen

Beispiele für Dächer

Kommunen verfügen meist über viele Gebäude mit großen Dachflächen:

  • Schulen und Kindergeräten
  • Bauhöfe, Fahrzeughallen
  • Feuerwehrhäuser
  • Krankenhäuser und Seniorenhäuser
  • Verwaltungsgebäude und Rathäuser
  • Mietshäuser und Sozialwohnungen
  • usw.
Sind Sie als Kommune daran interessiert, von diesen Vorteilen zu profitieren? Dann nehmen Sie gleich mit uns Kontakt auf.

Die Sachaufwandsträger von Schulen haben oft vielfältige politische Aufgaben zu erledigen, sodass Zeit und Geld für dringend notwendige Investitonen in den Klimaschutz fehlen.

Der alternativen Finanzierungsquelle für Kommunen von gemeinnützigen Bürgerprojekten durch MyEnergyInvest kommt daher eine steigende Bedeutung zu.

Was für Sonnenkraftwerke bei Schulen spricht

Ökonomische Gründe

  • Der Geldnot vieler Kommunen durch Bürgerfinanzierung entgegenwirken
  • Langfristig, sichere und regelmäßige Mieteinkünfte sichern
  • Beim Einkauf von Strom für den Eigenverbrauch Geld sparen
  • Auslagerung von Betreiberrisiko und Adminstartion
  • Lebensdauer der Dächer durch höheren Schutz verlängern
  • Renovierung von Dächern durch Mietvorauszahlung finanzieren

Ökologische und soziale Gründe

  • Einen Umweltbeitrag zu den Klimaschutzzielen leisten
  • Schädliche eigene CO2-Emissionen minimieren
  • Beziehungspflege zwischen kommunalem Dachgeber und finanzierenden Bürgern
  • Alle ziehen an einem Strang: Realisierung und Verzinsung sind gleichbedeutend

Sonnenkraftwerke dienen Schulen zu Lehrzwecken

Viele Schulen nutzen das Projekt einer Photovoltaik-Anlage im Unterricht oder für Projektseminare.

Die Schüler

  • berechnen zum Beispiel, wie viel Strom eine Anlage produziert,
  • vergleichen das mit dem Verbrauch der Schule oder dem privaten Verbrauch z.B. dem Heizen von Duschwasser, dem Fahren mit Privat-PKWs oder öffentlichen Verkehrsmitteln
  • schätzen ab, wie viele Bäume notwendig wären, um die damit verbundenene CO2-Freisetzung zu kompensieren
  • erstellen über Lastgangprofile Eigenverbrauchsquoten
  • berechnen die Abhängigkeit der Stromproduktion von der Größe, Ausrichtung und geographischen Lage der Anlage oder
  • schätzen ab, welche Dachflächen notwendig wären, um den gesamten Energiebedarf zu decken.

Noch lassen viele Gewerbebetriebe die Chancen ungenutzt, die sich durch die Vermietung ihres Dachs ergeben. Doch immer mehr Firmen nutzen die Möglichkeiten und profitieren gleich mehrfach:

Weshalb Gewerbebetriebe Dächer anbieten

Ökonomische Gründe

  • Langfristig, sichere und regelmäßige Mieteinkünfte sichern
  • Beim Einkauf von Strom für den Eigenverbrauch Geld sparen
  • Lebensdauer der Dächer durch höheren Schutz verlängern
  • Renovierung von Dächern durch Mietvorauszahlung finanzieren

Bindung von Kunden und Mitarbeitern

  • Image bei Kunden und Mitarbeitern durch ökologisches Engagement verbessern
  • Mitarbeiter durch Mitarbeiter-Kraftwerke langfristig binden
  • Kunden durch Kunden-Kraftwerke langfristig binden

Ökologische Gründe

  • Einen Umweltbeitrag zu den Klimaschutzzielen leisten
  • Schädliche CO2-Emissionen minimieren

Beispiele für Dächer

Dächer ab 500qm eigenen sich zur Installation von Photovoltaik-Anlagen z.B.

  • Produktionshallen
  • Verwaltungsgebäude
  • Handels- und Lagerhäuser

Es müssen nicht immer gleich große Dächer von Kommunen und Gewerbebetrieben sein. Der Gesetzgeber fördert das Engagement kleiner Dächer in besonderem Maß.

Weshalb private Haushalte Photovoltaikanlagen brauchen

Ökonomische Gründe

  • Mit selbst erzeugtem Sonnenstrom viel Geld sparen
  • Zusatzeinnahmen durch Überschusseinspeisung für 20 Jahre sichern
  • Sonstige Zuschüsse für den Einsatz Erneuerbarer Energien nutzen
  • Lebensdauer der Dächer durch höheren Schutz verlängern
  • Dachrenovierung durch die Dachvermietung an einen externen Betreiber finanzieren

Ökologische Gründe

  • Einen Umweltbeitrag zu den Klimaschutzzielen leisten
  • Schädliche eigene CO2-Emissionen minimieren
  • Der Erderwärmung mit eigen Beiträgen entgegenwirken
  • Den Abbau fossiler Energieträger abbremsen helfen

Weitere Gründe für private Karftwerke

Gemeinnützig sein: den im eigenen Heim unverbrauchten Überschuss des klimaneutralen Sonnenstroms den regionalen Haushalten zur Verfügung stellen, die an das öffentliche Netz angeschlossenen sind.

Die dezentrale Energiewende durch lokal fürs Niederspannungsnetz erzeugten Sonnenstrom zu unterstützen, hilft, lobbypolitisch motivierte, unsinnige Stromtrassen zu verhindern. Somit könnte den politisch gewünschten klimaschädlichen Kohlestromtransporten ins europäische Ausland entgegengewirkt werden.

Privatpersonen können nicht nur als Dachvermieter profitieren, sondern auch als Investor: Entweder als alleiniger oder zusammen mit anderen. Lesen Sie mehr, wie Sie MyEnergyInvest hierbei unterstützt.

Beispiele für Dächer

Schon Dächer ab 30 qm eigenen sich zur Installation von Photovoltaik-Anlagen, z.B. Dächer von Eigenheimen, Mietshäusern, Immobilienbesitzern und Garagen.